Gesundheitsfonds Steiermark (Hg.) (2021): Gesundheitsbericht für die Steiermark 2020.
www.gesundheitsbericht-steiermark.at – 01.12.2022

Diese Website der Gesundheitsberichterstattung Steiermark bietet aktuelle Informationen zum Alkoholkonsum
und den Folgen des Alkoholkonsums in der Steiermark. Die Daten und Fakten sind Hintergrund für die Weiterentwicklung
der Alkoholprävention und für Angebote für alkoholkranke Menschen in der Steiermark.

Alkoholkonsum in der Steiermark

Europa ist weltweit gesehen die Region mit dem höchsten Alkoholkonsum pro Kopf. Dies ist verbunden mit einer hohen alkoholbedingten Krankheitslast. Häufig auf Alkoholkonsum zurückzuführen sind vor allem:

Alkohol ist jedoch in unserer heutigen Kultur als Genussmittel nicht wegzudenken. Daher ist eine alkoholfreie Gesellschaft nicht Ziel von Präventions- oder Regulierungsmaßnahmen. In Österreich wird moderater Alkoholkonsum weitgehend akzeptiert. Exzessiver Konsum, der deutliche Probleme verursacht, wird von den Österreicher*innen aber als problematisch gesehen. Eng damit verbunden ist die Akzeptanz von alkoholpolitischen Maßnahmen. In Österreich werden jene Maßnahmen besser akzeptiert, die einen problematischen oder risikobehafteten Alkoholkonsum verhindern, im Gegensatz zu restriktiveren Maßnahmen, die die gesamte Bevölkerung betreffen würden.

Weniger Alkohol - mehr vom Leben

2011 bekannte sich das Land Steiermark zu einer „Neuen steirischen Suchtpolitik“ in Form von zehn Leitlinien. Die neue steirische Suchtpolitik stellt einen Orientierungsrahmen für Akteure und Akteurinnen aus Politik, Wissenschaft und Praxis dar. „Bewusstsein im Umgang mit Alkohol in der Steiermark fördern“ ist eines der Steirischen Gesundheitsziele. Auf dieser Basis wurde 2016 der Aktionsplan Alkoholprävention „Weniger Alkohol – Mehr vom Leben“ vom Gesundheitsfonds Steiermark gestartet. Ziel ist es, die Steirer*innen für einen verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol zu sensibilisieren und auf mögliche Folgen eines übermäßigen Alkoholkonsums und auf Hilfsangebote aufmerksam zu machen.

Der Aktionsplan Alkohol „Weniger Alkohol – Mehr vom Leben“
beinhaltet Maßnahmenpakete zu 7 Schwerpunkten:

  • Investitionen in Suchtprävention bei
    Kindern & Jugendlichen, Familien und älteren Menschen
  • Investitionen in betrieblicher Alkoholprävention
  • Selbstverpflichtung, Anreize und Schulungen in Gastronomie,
    Handel und Tankstellen
  • Aktivierende Maßnahmen in Bezug auf Feste und Feiern
  • Sicherstellen von Kapazitäten für steigenden Beratungs-
    und Therapiebedarf
  • Kommunikationskonzept des Steirischen Aktionsplans Alkoholprävention
  • Politische Gesundheitsarbeit

Als Grundlage für die Umsetzung des Steirischen Aktionsplans Alkoholprävention wurde 2017 ein Themengesundheitsbericht „IM BLICKPUNKT Alkohol und Gesundheit“ erstellt. Darauf aufbauend, ergänzend bzw. erweitert werden hier die aktuellsten Daten und Erkenntnisse für die Steiermark im Onlineformat berichtet.