Themen auf dieser Seite:

Mädchen und Frauen

Der Themenschwerpunkt Mädchen und Frauen bearbeitet die Themen Menstruation, Endometriose, sexuelle Gesundheit und Essstörungen.

Der Gesundheitsfonds Steiermark beschäftigt sich in den Jahren 2023 und 2024 mit dem Themenschwerpunkt Mädchen- und Frauengesundheit. Hierbei werden die Ziele verfolgt, die Gesundheit von Mädchen und Frauen in der Steiermark zu stärken, Bewusstsein zu schaffen und gute sowie vertrauenswürdige Gesundheitsinformationen zu verbreiten.
Im Rahmen des Schwerpunktes werden Projekte umgesetzt, die sich mit der Menstruation, der Erkrankung Endometriose, der sexuellen Gesundheit und mit Essstörungen beschäftigen.

Menstruation

Die Menstruation ist ein natürlicher Vorgang im Körper von Mädchen und Frauen sowie ein Zeichen der Gesundheit. Nach wie vor ist sie häufig ein Tabuthema, was zu Mythen und einer negativen Haltung gegenüber der Menstruation führt. Der Fokus des Themenschwerpunktes Mädchen und Frauen liegt darauf, einen selbstbestimmten, ressourcenorientierten und enttabuisierenden Umgang mit der Menstruation zu vermitteln. Quelle: Gesund-informiert.at Frauengesundheitsbericht 2022

Daten und Informationen zu diesem Thema finden Sie hier.

Endometriose

Starke Regelschmerzen, psychische Belastungen und viele Termine bei der Ärztin oder dem Arzt – aber keine Diagnose. Das beschreibt die Geschichte von vielen Betroffenen mit Endometriose. Sie ist eine der häufigsten Erkrankungen des Unterleibs bei Frauen. Zirka eine von zehn Frauen in Österreich leidet darunter. Ziel des Schwerpunktes ist es, das Bewusstsein für das Thema Endometriose zu stärken und gute Gesundheitsinformationen zu verbreiten Quelle: Gesund-informiert.at ; Endometriose-Broschüre .

Daten und Informationen zu diesem Thema finden Sie ab April 2024 hier.

Um das Bewusstsein für Endometriose zu stärken und den Weg zur Diagnose zu erleichtern, führt der Gesundheitsfonds Steiermark eine Tour durch die steirischen Bezirke durch. Im Rahmen einer kostenlosen Vorführung haben alle Interessierten die Gelegenheit, sich den Dokumentarfilm „nicht die regel“ anzusehen. Im Anschluss an den Film findet eine Podiumsdiskussion zur Endometriose-Versorgung in der Steiermark statt. Die Endometriose-Bezirkstour ist ein Projekt des Gesundheitsfonds Steiermark, das in Kooperation mit dem Dachverband der Steirischen Frauen- und Mädchenberatungsstellen umgesetzt wird. Alle Informationen zu den aktuellen Terminen und eine Auflistung von Ansprechpartner*innen in der Steiermark zum Thema Endometriose finden Sie unter www.gesund-informiert.at/endometriose.

Sexualität, Verhütung und Erste Liebe

Die sexuelle Gesundheit bildet einen wesentlichen Bestandteil der allgemeinen Gesundheit. Der Umgang mit dem Thema Sexualität von Mädchen und Frauen ist aber immer noch stark tabuisiert und mit Schamgefühlen verbunden. Der Schwerpunkt zielt darauf ab, einen positiven Zugang zur weiblichen Sexualität zu fördern sowie eine gesunde und selbstbestimmte Sexualität von Mädchen und Frauen zu unterstützen. Quelle: Frauengesundheitsbericht – Sexuelle Gesundheit

Daten und Informationen zu diesem Thema finden Sie hier.

Essstörungen

Schätzungen zufolge erkranken rund 200.000 Frauen in Österreich im Laufe ihres Lebens an einer Essstörung. Im Zuge des Schwerpunktes sollen Essstörungen entstigmatisiert und Wissen vermittelt werden, um Ängste und Unsicherheiten im Umgang mit dieser Erkrankung zu reduzieren.

Daten und Informationen zu diesem Thema finden Sie ab Mai 2024 hier.

Das Projekt „DeESSkalation – Gemeinsam gegen Essstörungen“ wird vom LeLi-Tageszentrum für Menschen mit Essstörungen umgesetzt. Durch Informations- und Öffentlichkeitsarbeit sollen Betroffene, Angehörige und Fachkräfte für das Thema sensibilisiert werden.
Eine weitere Maßnahme ist ein Projekt in Volksschulen, das von VIVID – Fachstelle für Suchtprävention umgesetzt wird. Das Projekt informiert Pädagog*innen, Schüler*innen, Eltern und Bezugspersonen über Möglichkeiten den Prävention von Essstörungen.

Aktualisiert am 17.01.2024